Imad Alfil

Jahrgang 1990

August 15 bis März 17 in Bad Belzig.
Seit April 2017 in Falkensee.

„Ich habe aufgrund des Krieges und der Flucht aus Syrien mein Kunststudium an der Akademie der schönen Künste in Aleppo und Damaskus im 3. Jahr abbrechen müssen.
Mein Wunsch ist es hier in Deutschland das Studium wieder aufnehmen zu können. Ich bin sehr dankbar in Brandenburg erste Ausstellungen ermöglicht bekommen zu haben und hoffe mit meinen Bildern die innere Welt der Geflüchteten deutlicher machen zu können. Meine Bilder handeln von meinen real erlebten Situationen in schweren Zeiten und ich möchte die tiefen menschlichen Gefühle dieser Situationen sichtbar machen.
Heute schätze ich mehr und mehr meine Begegnungen zwischen unseren Welten und unseren Kulturen und freue mich auf Ihre Ressonanz!"